Schon wieder nur eine Achterstaffel und trotzdem...

... die neue Saison wird schwerer!

Darüber waren sich die 2. Frauenvolleyballmannschaft und ihr Trainer einig.

Zum einen ist es eine alte Sportregel, dass die zweite Saison nach dem Aufstieg schwerer wird als die erste, zum anderen zeichnet sich nach dem jetzt vorliegenden Spielplan für die Bezirksliga 04 ab, dass die Klasse auch ausgeglichener sein wird, als in der letzten Saison.

Zwar gibt es 4 Aufsteiger; aber die Mannschaften vom SV Bad Laer IV, Hagener SV, Tecklenburger Land Volleys III und SC Glandorf sind stärker einzuschätzen als die letztjährigen Absteiger und mit der Mannschaft vom VfL Kloster Oesede kommt noch eine Mannschaft in die Staffel, die in der letzten Saison in der Landesliga gespielt hat.

So wird es für die verbleibenden Teams des VfL Lintorf II und des SC Halen 58 II sowie der zweiten Mannschaft des TVS eine nicht zu unterschätzende Saison werden.

„Eine Platzierung wie in der letzten Saison (Platz 3) wäre unter diesen Vorzeichen schon sehr gut,“ äußerte sich Trainer Volker Buch, befragt nach dem Saisonziel.

Die neue Saison beginnt mit einem Heimspiel am 26.09.2015 (WSH 1; 15:00 Uhr) gegen den SC Glandorf und den VfL Kloster Oesede.

Die weiteren Heimspiele finden am 12.12.2015; 09.01.2016 und 05.03.2016 statt.

Zuschauer sind bei allen Spielen herzlich willkommen; für das leibliche Wohl ist jeweils gesorgt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Der Berg ruft! Wer reist mit uns?

Vom 3.10. bis zum 10.10.18 bieten wir eine Mountainbike- und eine Laufreise zu den Krimmler Wasserfällen im Nationalpark Hohe Tauern an: Nähere Infos gibt es unter:

http://www.molitor-os.de/reise-eins.asp für das Laufcamp. Dort geht es auch zur Buchung.
Die mitreisenden Läufer wird Lutz Molitor betreuen und 5 Tage lang eine Trainingswoche mit integriertem Laufanalyseteil leiten. Für die Läufer ist der Höhepunkt der Woche der „Krimmler-Wasserfall-Lauf“ am 7.10.18.

http://www.molitor-os.de/reise-zwei.asp für den Mountainbike-Hotspot. Dort geht es auch zur Buchung.
Sonja Wietzorek wird als „Reisebegleitung“ für die Mountainbiker mitfahren, dort 5 Tage lang eine Trainingswoche gestalten und dabei auch Radanalysen durchführen.

Warum reisen wir gerade zu den Krimmler Wasserfällen?
Im Nationalpark Hohe Tauern gibt es mit der Gegend um die „Krimmler Wasserfälle“ ein speziell für Asthmatiker und Allergiker geeignetes Erholungsgebiet. Studien haben belegt, dass der Aufenthalt dort einen Riesenschritt in Richtung „Cortisonfreiheit“ ermöglicht. Deswegen planen wir im nächsten Jahr im Sommer dort sowohl ein Mountbike- als auch ein Laufcamp speziell für Asthmatiker und Allergiker. Gesunde Luft beim Training ist natürlich auch für den Nichtallergiker ein absolutes Qualitätsmerkmal.