Willkommen beim Turnverein Schledehausen


Wettkämpfe der Trampolinturner

 

 

 

An den kommenden Wochenenden finden drei Wettkämpfe  bei den Trampolinspringerinnen und -springern statt.

Am 25.02. starten die Schledehauser Turner in Melle bei den Kreiseinzelmeisterschaften. Von den Anfängern bis zu den Erwachsenen zeigen die Turner ihr Können.

Das Wochenende darauf steht wieder im Zeichen des Doppelmini-Trampolin.

Am Samstag, den 03.03. finden die Deutschen Meisterschaften in Nottuln statt und der TV Schledehausen schickt seine Vizemeisterin von 2017, Insa Klenen.

Am Sonntag, den 04.03., sind 5 Teilnehmerinnen aus Schledehausen beim Deutschland -Cup in der Nottulner Sporthalle am Start, um ihr Können zu zeigen.

Sportlerehrung 2017 im Kreishaus

 

 

 

Wie in den Jahren zuvor, wurden auch in diesem Jahr langjährig tätige Ehrenamtliche und erfolgreiche Sportler durch den Landkreis Osnabrück und den Kreissportbund Osnabrück-Land im Rahmen einer kleinen Feierstunde geehrt.

 

Für den TV Schledehausen wurden Norbert Stock für sein Engagement, vorrangig für die leitende Organisation von „Spiel ohne Grenzen・g in den letzten 25 Jahren, geehrt.

 

Insa Klenen wurde als Deutsche Vizemeisterin im Trampolinspringen geehrt. Sie errang diesen Titel bei der Deutschen Meisterschaft, die im Rahmen des Deutschen Turnfestes 2017 in Berlin ausgetragen wurde.

 

„Helau“ und „Alaaf“ - närrisches Treiben beim Kinderkarneval des TVS!

Am 11.02.2018 stürmten die Turnkinder zusammen mit ihren Eltern und Großeltern ganz aufgeregt die geschmückte Waldsporthalle.

 

In ihren phantasievollen Kostümen turnten und tobten die Kinder über die aufgebaute Bewegungslandschaft und tanzten zu der traditionellen Karnevalsmusik. Am Kuchen- und Waffelbüfett konnten sich die kleinen und großen Narren stärken und sich beim Essen über die verschiedenen Fähigkeiten der Superhelden austauschen, der Clown konnte seine Scherze zeigen, die Prinzessinnen konnten ihre Kronen bestaunen und die Feen ihren magischen Zauberstab schwingen. Der gelungene Nachmittag wurde durch den Auftritt der Tanz- und Turnkinder abgerundet. 

 

Wie immer war das bunte Treiben ein Riesenspaß.

 

TRAMPOLIN

Furioser, gelungener Start bei den TVS Trampolinspringern!

 

Gleich der erste Wettkampf der neuen Saison waren am 27.01.2018 die Landesmeisterschaften Einzel und Mannschaft auf dem Doppelminitrampolin in Laatzen/Hannover .

 

In der Jugend C waren 18 Turnerinnen am Start. Unter ihnen Amelie Diekmeier, Maxima Handt und die amtierende Dt. Vizemeisterin Insa Klenen. Während Insa noch kleinere Wackler im Vorkampf hatte, trafen Amelie und Maxima das Tuch perfekt. So zogen Insa auf dem 8. Platz, Maxima auf Platz 7 und Amelie auf dem 5. Liegend überraschend gemeinsam ins Final ein. Alle, vor allem Insa, konnten noch einmal zulegen. Am Ende hieß es wieder „Silber" für Insa, Platz vier für Amelie und Platz Sieben für Maxima.

 

In der Jugend B gingen 15 Turnerinnen auf das Gerät. Gleich im ersten Durchgang galt es eine Schrecksekunde zu verdauen, denn Merle Ahlers landete den Abgang nicht auf der Matte, sondern schrammte am Gerät mit den Beinen und verletzte sich leicht. In der Fortsetzung sprang sie zwar perfekt , konnte sich aber nicht mehr für das Finale qualifizieren.

 

Das schafften die vier aber in der Mannschaft. Nach den Einzeldurchgängen noch einmal alles zu geben, verlangte viel von den Trampolinerinnen , sie wurden aber mit einem tollen 3. Platz dafür belohnt. Angetreten waren insgesamt neun Mannschaften!

 

Am darauffolgenden Wochenende ging es weiter, 6 Springerinnen und 1 Springer fuhren zum Bezirkswettkampf nach Wallenhorst.

 

In der ersten Gruppe der männlichen Jugend startete der einzige Springer der Truppe. Henry Ahlers musste lediglich gegen einen anderen Springer aus Delmenhorst antreten und belegte nach einem guten Vorkampf und einem nicht so guten Finalsprung den 2. Platz.

 

Die Starterinnen der Jugend C – Jahrgang 2005 - konnten sich hervorragend platzieren. Amelie Diekmeier nahm ihre gute Form von den Landesmeisterschaften mit und sprang in ihrer Gruppe auf den 1. Platz und wurde somit Bezirksmeisterin. Eleanor Peukert und Luisa Thyssen belegten den 4. und 5. Platz und können stolz auf ihre Leistung sein.

 

Weiter ging es mit den Trampolinspringerinnen der Jugend B. Auch hier waren 2 Teilnehmerinnen der Landesmeisterschaften vertreten, denen man ihre Wettkampferfahrenheit anmerken konnte. Souverän sprangen die beiden Mädchen den Vorkampf und qualifizierten sich für das Finale. Am Ende hieß die neue Bezirksmeisterin Merle Ahlers und ihre Vereinskameradin Maxima Handt sprang direkt dahinter auf den 2. Patz.

 

Last but not least trat noch eine Springerin des TV Schledehausen in der Jugend A an. Auch die Leistung von Lara Schubert wurde mit einem 4. Platz belohnt.

 

VOLLEYBALL

Mitreißendes Derby vor 300 Fans - VCO dreht gegen Schledehausen 0:2-Rückstand noch

Der Besuch des mitreißenden Derbys in der Volleyball-Regionalliga zwischen den Aufsteigerinnen des VC Osnabrück und TV Schledehausen hat sich für die 300 Zuschauer in der Schlosswallhalle gelohnt. Der favorisierte VCO drehte einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg.

Der VCO, der im ersten Abschnitt (21:25) eine 21:19-Führung verspielte, fand keine richtige Antwort auf dieses Abwehrbollwerk. Dazu gesellten sich bei den Gastgeberinnen einfache Fehler. Beispielsweise landeten nicht wenige Aufschläge im Netz oder im Aus, sodass vor Beginn des dritten Abschnitts alles auf einen klaren Sieg von Schledehausen hindeutete.

Dementsprechend positiv fiel das Zwischenfazit von Wültener aus: „In den ersten beiden Sätzen haben wir das, was wir uns vorgenommen haben, gut umgesetzt. Wir waren in der Block- und Abwehrarbeit gut eingestellt“, lobte der Trainer seine Mannschaft.

Ab dem dritten Satz zeigte Osnabrück jedoch sein anderes Gesicht. Das Team stellte seine Fehler weitestgehend ab und agierte nun viel dynamischer im Angriff. Angeführt von der ehemaligen TVS-Spielerin Franziska Detmer und Kapitänin Linda Dieckmann, gewann der VCO die nächsten beiden Abschnitte deutlich mit 25:16 und 25:8.

Schledehausen hatte hingegen nicht mehr viel entgegenzusetzen. „Der dritte Satz war für uns der Knackpunkt, da waren wir völlig von der Rolle“, bedauerte Wültener. Folgerichtig ging es also in den entscheidenden Tiebreak.

Der Entscheidungssatz gestaltete sich wieder ausgeglichener. Beide Teams kämpften aufopferungsvoll um jeden Ball. Unter lautstarken Anfeuerungsrufen der mit Trommeln ausgestatteten Fans ging Schledehausen trotz der Verletzung von Mittelblockerin Merle Wültener zwischenzeitlich in Führung. Am Ende setzten sich aber doch die Gastgeberinnen vom VC Osnabrück mit einem Punktestand von 15:12 durch.

VCO-Trainer Gunnar Kraus zeigte sich nach dem knapp zweistündigen Match äußerst unzufrieden mit dem Beginn seiner Mannschaft. „So schlecht wie in den ersten beiden Sätzen haben wir noch nie gespielt. Ich denke, dass die Einstellung das Problem war. Wir waren nach den letzten Siegen vielleicht einfach zu arrogant“, kritisierte er.

Der Grund, warum es aber doch keine Überraschung gab, war für Kraus eindeutig: „Am Ende hat die Qualität der Kader den Ausschlag gegeben. Wir haben einfach die bessere Mannschaft – und das haben wir ab dem dritten Satz auch gezeigt.“ Derweil befand Wültener, der sich über den Punkt für seine abstiegsbedrohte Mannschaft freute, die am Samstag den Tabellendritten SC Langenhagen empfängt: „Meine Mädchen haben heute gekämpft bis zum Umfallen. Wir hätten den Sieg ebenfalls verdient gehabt.“

 

NOZ, Von Lutz Hölker   -  Foto: Moritz Frankenberg


Der neue Flyer ist da...


Hier gibt`s mehr

 

BILDER SpoG 2017


TRAMPOLIN

Hier ein paar Bilder von dem Wettkampf beim Deutschen Turnfest in Berlin.

Copyright: Fotoagentur Camera4 GbR - Eberhard Thonfeld / camera 4

Vielen Dank dafür!


 

Insa Kleenen

Merle Ahlers


Der Vorstand des TVS und der BGM Halfter sowie die Angehörigen haben die erfolgreichen Teilnehmer des TVS am Deutschen Turnfest, inklusive der Deutschen Vizemeisterin Insa Kleenen, bei ihrer Rückkehr aus Berlin im Rahmen eines Fußballturniers (Danke an die SFS)! am Sportplatz in Schledehausen begrüßt.
Die TN erhielten vom Verein je ein kleines Präsent und der BGM sprach eine Einladung ins Rathaus zwecks Ehrung aus.

 

Turnverein Schledehausen seit 1924 e.V.

Sitz in Schledehausen, Gemeinde Bissendorf

Eingetragen im Vereinsregister unter der Nummer 1217 beim Amtsgericht Osnabrück.

 

Postanschrift

Turnverein Schledehausen e.V.

Warener Straße 3b

49143 Bissendorf

 

Vorsitzender

Volker Buch

Warener Straße 3b

49143 Bissendorf

Tel.: 0178 1379512

MOLITOR - Laufanalyse

Die Laufanalyse dient unterschiedlichen Zielen. Zur Bestimmung des geeigneten Laufschuhes nutzen wir am liebsten die Analyse auf unserer Laufbahn.