Kinder- und Jugendturnen

Trainerin: Eva Peukert

Email: u.peukert@t-online.de

Telefon: 985917

 

Ein Ziel des Kinderturnens am Mittwoch ist die verschiedenen Turngeräte wie Barren, Reck, Trampolin, Ringe, etc. kennen zu lernen und leichte Übungen daran zu turnen. Bei Spielen mit und ohne Ball wärmen sich die Kinder nicht nur auf, sondern sammeln auch Erfahrung im Umgang miteinander. Beim Turnen und Spielen kommt es zwangsläufig zu engen Körperkontakten. Sei es weil wir Übungsleiter ein Kind bei der Hilfestellung mit einem Griff sichern oder weil ein Spiel z.B. Fangenspiel ohne Kontakt nicht funktioniert. Bis Mitte März war das auch kein Problem. Doch dann kam Corona und ganz viele Fragen: Welche Spiele dürfen wir noch Spielen? Welche Geräte können wir verwenden? (Nicht alle kann man desinfizieren)Wie kann man erreichen, dass sich die Kinder immer gleichmäßig in der Halle verteilen und nicht "zusammenrotten"?

Zur Erinnerung: Vor den Sommerferien war Turnen in der Halle erlaubt, wenn die Teilnehmer sowohl untereinander als auch zum Übungsleiter Abstand hielten. Kinderturnen mit Abstand, geht das überhaupt? Außerdem überlegten die Jugendlichen fleißig mit, welche Spiele geeignet sind oder wie man Spiele abwandeln kann, dass sie "Corona-tauglich" sind. So fiel uns der Einstieg ins Jugendturnen im Juni nicht ganz so schwer. Schwieriger gestaltete sich im August die Wiederaufnahme des Turnens für die Grundschulkinder. Denn aufgrund ihres Alters können sie sich noch nicht so gut an Abstandsregeln halten. Für uns bedeutete das, dass wir das Kinderturnen neu strukturieren mussten. An Erster Stelle soll der Spaßfaktor stehen. Das Turnen an Geräten sollte weitgehend selbständig erfolgen, da keine Hilfestellung erlaubt ist (nur bei Verletzungsgefahr). Die Kinder sollen sich möglichst in der Halle verteilen. Wie könnte so eine Stunde aussehen? Aus früheren Stunden wussten wir, dass die Kinder gerne (wie beim Kinderfasching) über Gerätelandschaften turnen. Deswegen bauen wir zur Zeit lange Parcours mit allen möglichen Geräten auf. Mal verschiedene Trampoline hintereinander als Springparkour, mal wackelige Bänke zum Balancieren oder Hindernisse zum Klettern. Natürlich dürfen die Kinder in der freien Hallenhälfte auch mit Bällen, Seilen und anderen Kleingeräten spielen.

 

Turnen 1./2. Klasse

Mittlerweile sind wir eine richtig große Gruppe geworden, sodass wir zum Aufwärmen Ballspiele wie Zombieball, Jägerball, Brennball u.a. spielen können. Danach beschäftigen wir uns mit verschiedenen Geräten, sodass wir im Laufe des Jahres Barren, Reck, Trampolin, Ringe und Schwebebalken kennenlernen. Im Sommer üben wir für das Sportabzeichen.

In der zweiten Hälfte einer Turnstunde darf immer frei gespielt werden, das heißt Bälle, Seile, Reife, Tücher und Rollbretter stehen zur Verfügung. Zum Ausklang einer Stunde gibt es ein Spiel, das mal ein Wettlauf oder ein Teambuildingspiel sein kann.

 

Turnen ab 3. Klasse

Nach dem Aufwärmen wird entweder an den Geräten geturnt oder wir bauen diese in einen großen Parcours ein, um z.B. Brennball mit Hindernissen oder James Bond (Abwerfspiel) zu spielen. Manchmal machen wir auch Kraftübungen oder Gymnastik z.B. mit den großen Pezzibällen. Auch zum Schluss dieser Stunde gibt es ein Abschlussspiel.

 

Jugendturnen

Die Stunde wird meist sehr spontan gestaltet. Wir spielen Ballspiele aller Art oder wenn jemand etwas für den Schulsport üben möchte, besteht die Möglichkeit dies hier zu tun.