4. Damen

Trainer: Merle Wültener

Trainer: Alina Sienkamp

Spielplan

Saison 2020/2021 - Kreisliga OS-Süd (Frauen) - hier klicken

 

Wir sind die neue 4. Damen, die aus Lina Beckmann, Ida Saathoff, Mirja Pfeifer, Sophie Jung-mann, Franca von Zengen, Antonia Eekhoff, Anna Besenthal, Sophie Rehme, Pia Rehme, Lea Koopmann und Greta Warner besteht. Trainiert werden wir von unseren tollen Trainerinnen Alina Sienkamp und Merle Wültener. Gemeinsam wollten wir erstmalig im Damenbereich in die Saison starten und uns mit viel Freude und Teamgemeinschaft Siege erkämpfen – bis der Spielbetrieb coronabedingt leider eingestellt wurde.

 

Rückblickend auf die letzte Saison konnten wir uns am Ende, ohne auch nur eine Niederlage, über die Meisterschaft in der Kreisliga U16 freuen. Zu dem Ligaspielbetrieb konnten wir auch bei den Jugendmeisterschaften viele, schöne Erfahrungen, wie die Teilnahme an den Nordwestdeutschen Meisterschaften sammeln. Diese haben wir erfolgreich mit der Bronzemedaille abgeschlossen. Wir freuen uns schon jetzt auf weitere tolle Spiele und neue Erfahrungen. Und auch obwohl Corona uns diese Saison einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, freuen wir uns umso mehr uns gesund und munter wiederzusehen und in die nächste Saison zu starten.

 

 

Wenn sich eine gute Jugendarbeit auszahlt – Lea Koopmann für die Nationalmannschaftssichtung nominiert

 

Volleyballbegeistert, sportlich, flexibel und talentiert – das sind alles Eigenschaften, die Lea Koopmann unter anderem auszeichnen und wohl auch den DVV-Koordinator Peter Pourie überzeugten. Er wählte Lea mit zwei weiteren NWVV-Auswahlspielerinnen nach einem Tageslehrgang im Oktober für die Sichtung der Jugend-Nationalmannschaft aus.  Somit zählt Lea schon jetzt zu den besten 50 Spielerinnen ihres Jahrgangs (2006) aus ganz Deutschland – Wahnsinn! 😊

 

Ein Lob erhielten auch die entsprechenden Heimatvereine, die mit ihrer Arbeit den Grundstein für die sportlich erfolgreichen Wege der Spielerinnen gelegt haben (siehe auch Artikel auf der NWVV-Homepage). Diese Wertschätzung erfreut den TV Schledehausen natürlich sehr und zeigt (mithilfe von Leas Beispiel) zugleich, wie wichtig eine gute und funktionierende Jugendarbeit/-förderung für uns ist.

 

Denn seit Beginn ihrer aktiven Volleyballzeit spielt Lea beim TV Schledehausen, durchlief dabei diverse Jugendmannschaften und startet diese Saison mit ihrer Mannschaft erstmals im Damenbereich. Mittlerweile verstärkt sie auch einmal wöchentlich das Training der 1. Damen und dieser Trainingsfleiß lohnt sich. So nahm sie schon an mehreren Bezirks- und Nordwestdeutschen Meisterschaften sowie der letzten Deutschen Meisterschaft (U-14) teil.

 

Seit knapp zwei Jahren ist Lea darüber hinaus fester Bestandteil des Niedersächsischen Landeskaders, wo sie ebenfalls schon viel Spielerfahrung auf höherem Niveau sammeln konnte. Ob für Lea dann bald der nächste Schritt in Richtung Jugend-Nationalmannschaft folgt, das wird sich zeigen. Zwar wurde die offizielle Sichtung zur Nationalmannschaft in Kienbaum verlegt, doch dafür stehen in den nächsten Wochen einige Online-Meetings und Kleingruppen-Trainingslager unter Leitung des Bundestrainers Jens Tietböhl an. Ganz unabhängig davon, wie diese Wochen nun verlaufen werden, steht an dieser Stelle schon fest: Wir alle und insbesondere ihre beiden Trainerinnen, Alina Sienkamp und Merle Wültener, sind mächtig stolz auf Lea und drücken ihr fest die Daumen! 😊

 

Zoe Rehme